Zahnspangen für Erwachsene und Kinder

Zahnspangen für Erwachsene und Kinder. Wo liegen die Unterschiede?

- 7 Min Lesezeit

Glatte Zähne, schönes Lächeln, ein ganz besonderer Charme. Ja, das sind die Ergebnisse von Zahnspangen. Jeder kennt ihre Vorteile. Bei Kindern helfen sie vor allem, den Biss zu korrigieren und bis zur endgültigen Ausbildung eine gleichmässige Zahnreihe bleibender Zähne zu bilden. Doch auch Erwachsene brauchen glatte und gesunde Zähne. Dieser Anspruch lässt sich durch die Installation eines Bracketsystems lösen. Ihr Zahnarzt wird die passende Zahnspange (Lingual-, Ligatur-, Keramikspange usw.) für Sie oder Ihr Kind finden. Aber wann sollten Sie Ihn nach seiner Einschätzung der Notwendigkeit einer derartigen Massnahme fragen? Und was ist der Unterschied zwischen Zahnspangen für Erwachsene und Kinder? Lassen Sie es uns Schritt für Schritt herausfinden…

Wofür gibt es Zahnspangen?

Eine Zahnspange gehört heutzutage zu den effektivsten Methoden der Biss- und Zahnkorrektur.

Eine Spange besteht aus Halterungen, die an den Zähnen befestigt und durch einen Bogen verbunden sind. Durch Ziehen und Dehnen werden die Zähne in die richtige Position gebracht, um letztliche eine glatte Zahnreihe zu bilden.

Die Rolle der Zahnspange wird heute unter ästhetischen (Zahnstellung) und therapeutischen (Bisskorrektur) Gesichtspunkten betrachtet.

Zahnspangen werden unter anderem in folgenden Fällen eingesetzt:

Lücken
Verkehrter Überbiss
Engstand
Verkehrten Überbiss
Tiefen Biss
Seitlichen Kreuzbiss
Offenen Biss
Verschobener Mitte
Vergrösserter Überbiss

Arten von Zahnspangen

Die moderne Zahnmedizin verfügt über ein bedeutendes Sortiment an Zahnspangen, die sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet sind. Sie werden hauptsächlich nach der Art des Anwendungsfalles und des Grundmaterials eingeteilt.

Befestigungsarten der Zahnspangen

  • Lingual oder unsichtbar – werden an der Innenseite der Zähne befestigt und sind von aussen nicht sichtbar;
  • Vestibuläre Systeme – werden an der Aussenfläche der Zähne befestigt.

Es gibt zwei Arten von vestibulären Zahnspangen – ligatur und selbstregulierende.

Vergleich von Ligatur und selbstregulierenden Zahnspangen

Merkmale Ligatur Spangen Selbstanpassende Spangen
Methode zur Bogenfixierung Ligaturen Mikroschlösser
Korrekturhäufigkeit monatlich Einmal pro 2-3 Monate
Behandlungsdauer 1-3,5 Jahre 10 Mon. – 3 Jahre
Behandlungseffizienz Korrigiert komplexe Bissanomalien. Kommt mit komplexen Bissanomalien nicht zurecht.

Materialien der Zahnspangen

Zahnspangen-aus-Metall

Metall (rostfreier Stahl)

Zahnspangen-aus-Kunststoff

Kunststoff (Invisalign)

Zahnspangen-aus-Keramik

Keramik

Zahnspangen-aus-künstllichem-Saphir

Künstlicher Saphir

In welchem Alter werden Zahnspangen verwendet?

Für Kinder und Erwachsene gibt es unterschiedliche Indikatoren für den Einbau von Zahnspangen. Ein Kieferorthopäde ist in der Lage, ein vollständiges klinisches Bild des Patienten zu erstellen und die Wirksamkeit dieser Methode der Bisskorrektur abzugleichen.

Schlüsselindikatoren, die die Option einer Brackettherapie beeinflussen:

  • Art der zahnärztlichen Anomalie (d.h. Bissart) und ihre Komplexität,
  • Zustand des Zahnschmelzes,
  • Niveau der Mundhygiene,
  • allgemeine Patientenentwicklung,
  • die Bereitschaft, eine Zahnspange oder ein anderes kieferorthopädisches Gerät zu tragen und viele andere.

Es gibt drei Hauptperioden für die kieferorthopädische Behandlung:

5 – 10
Jahre

Frühe kieferorthopädische Behandlung

  • Trainer – Moderne elastische Kappas
  • partielle Zahnspangen-Systeme

11 – 18
Jahre

Kieferorthopädische Behandlung in der Adoleszenz

  • Zahnspangen-Systeme

Älter als 18
Jahre

Kieferorthopädische Behandlung erwachsener Patienten

  • Zahnspangen-Systeme

Merkmale von Zahnspangen für Kinder

In den meisten Fällen wird eine Bisskorrektur bereits im Jugendalter notwendig – in diesem Fall ist ein besseres Ergebnis zu erwarten und Eltern mit Kindern verbringen weniger Zeit mit der Behandlung. Im Durchschnitt beginnt die Behandlung mit einer Zahnspange bei Kindern im Alter von 12-14 Jahren Dann ist die Zahnlinie nahezu vollständig ausgebildet, aber noch plastisch und deshalb leicht zu korrigieren ist.

Möchten Sie einen Zahnarzt für Ihren Mann oder Ihre Frau, Ihre Kinder oder Ihre Senioren finden? Ihre Familie braucht eine Person, der alle vertrauen können? Durchsuchen Sie die Profile der Zahnärzte in unserer Datenbank und finden Sie denjenigen, der für alle geeignet ist!

Vorteile der Installation von Zahnspangen für Kinder:

  • Schnelligkeit – selbst ernsthafte Bissprobleme werden korrigiert, während Zähne und Kiefer ohne komplexe Manipulationen geformt werden.
  • Kostenreduktion – die Preise für Kinderspangen sind deutlich niedriger als für Erwachsene (in der Regel aufgrund der Komplexität der Vorbereitung und Installation).
  • Präventiv – das Beissproblem lösen, bevor es auftaucht und sich auf das Selbstwertgefühl des Teenagers und seine Kommunikation mit anderen Kindern auswirkt.

Welche Zahnspangen sind für Kinder und Jugendliche geeignet?

Zahnspangen-aus-Metall

Metallspangen – die optimale Option. Die Gummibänder, die auf die Halterungen und den Bogen aufgezogen sind, können verschiedene Farben aufweisen, was besonders für Kinder attraktiv ist.

Zahnspangen-aus-Keramik

Keramikspangen eignen sich für ältere Teenager, da dieses Material kaum sichtbar ist und daher nicht übermäßig auffällt.

Merkmale von Zahnspangen für Erwachsene

Der wichtigste Unterschied bei der Behandlung von Erwachsenen im Vergleich zu Kindern und Jugendlichen besteht darin, dass sich bei jüngeren Patienten die Kieferknochen noch in der Entwicklung befinden. Bei Erwachsenen haben diese Knochen ihr Wachstum eingestellt, was die Option einer orthognathen Operation zur Ausrichtung der Kieferknochen bedeuten kann. Weitere Unterschiede sind:

Zahnfleisch- oder Knochenverlust

Zahnfleisch- oder Knochenverlust (Parodontalerkrankung)

Bei Erwachsenen ist es wahrscheinlicher als bei Kindern, dass Zahnfleischrückgang oder sogar Knochenschwund aufgrund von Gingivitis oder fortgeschrittener Parodontalerkrankung auftreten. Bei Patienten mit geraden Zähnen ist die Wahrscheinlichkeit einer Zahnfleischerkrankung geringer.

Abgenutzte oder fehlende Zähne

Im Laufe der Zeit können sich die Zähne abgenutzt. Sie verschieben sich in unterschiedliche Positionen, die nur mit kieferorthopädischem Eingriff korrigiert werden können. Fehlende Zähne können dazu führen, dass sich andere Zähne verschieben und kippen, was zu einem schlechten Biss führt und das Risiko von Zahnfleischerkrankungen erhöht.

Abgenutzte oder fehlende Zähne
Unvollständige kieferorthopädische Behandlung als Teenager

Unvollständige kieferorthopädische Behandlung als Teenager

Viele Erwachsene begannen als Kind oder Teenager eine kieferorthopädische Behandlung, schlossen diese aber nie ab. Als Erwachsene entscheiden sie sich nun für den Abschluss der kieferorthopädische Behandlung, um das gesunde, schöne Lächeln zu erhalten, das sie sich immer gewünscht haben.

Die gebräuchlichsten Arten von Zahnspangen für Erwachsene:

Eine Alternative zu Zahnspangen für Erwachsene sind moderne Invisiline Kappas. Sie werden am Unter- und Oberkiefer getragen und bestehen aus vollständig transparentem Kunststoff. Jeder Mund verfügt über seine individuelle Grösse und Charakteristik. Alles wird so agefertigt, dass auf jeden Zahn ein punktueller Druck ausgeübt und so der Biss korrigiert wird.

Klassische Lösung. Ligaturfreie und lingvale Modelle können verwendet werden, um den Behandlungsprozess zu beschleunigen und seine Sichtbarkeit zu verringern.

Dieses Material ermöglicht es Ihnen, die Farbe des Zahnschmelzes für eine geringere Sichtbarkeit anzupassen. Sie erfordern jedoch besondere Pflege und in einigen Fällen eine spezielle Ernährung.

Sie sind vollkommen transparent. Das Material, das für die Herstellung von Saphirspangen verwendet wird, lässt keine Plaqueansammlung auf den Zähnen zu. Sie werden normalerweise nur für Erwachsene eingesetzt, da sie sehr zerbrechlicher sind und eine vorsichtigere Handhabung erfordern.

Es ist nie zu spät, eine Zahnspange zu tragen. Ein gesundes und gleichmässiges Lächeln ist in jedem Alter eine Zierde. Und wenn Ihr Kind eine Bisskorrektur benötigt, ist es ein guter Ansatz, die Familie zusammenzuführen – mit Hilfe dieser Eisendinger. Suchen Sie einen guten Familienzahnarzt und machen Sie eine einzigartige Fotosession.

Zahnspangen-Familie

6358

guest
3 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Joachim Hussing

Danke für die Info über die Unterschiede zwischen Zahnspangen für Erwachsene und Kinder. Ich denke über die Möglichkeit nach, eine Zahnspange zu bekommen. Ich werde mit einem Zahnarzt darüber sprechen, eine Zahnspange zu bekommen, die meine schiefen Zähne ausrichten kann.

Sandra Geier

Danke für diesen Artikel, der zeigt, wo die Unterschiede bei Zahnspangen für Kinder und Erwachsenen liegen. Es stimmt, dass bei Erwachsenen der Kiefer schon ausgeformt ist und dies deshalb nicht mehr bei der Behandlung berücksichtigt werden muss. Mein Kind braucht auch bald eine Zahnspange, deswegen suche ich für sie gerade einen passenden Kieferorthopäden.

Merlyn S.

Vielen Dank für die Erläuterung von Unterschieden zwischen kieferorthopädische Behandlung bei Kinder und Erwachsene. Interessant zu wissen, dass Kinder und Erwachsene verschiedene Indikatoren für den Einsatz von Zahnspange haben. Ich wusste es auch nicht, dass ab 18 Jahren die Patienten schon eine Behandlung für Erwachsene brauchen.

Verwandte Artikel

3
0
Kommentieren Sie diesen Artikel.x
()
x