Der beste Zahnersatz_Titel

Der beste Zahnersatz. Wissenswertes über moderne Zahnimplantate

- 7 Min Lesezeit

Zahnersatz ist der Menschheit seit 400 v. Chr. bekannt. Er wurde in jeder Periode der Menschheitsgeschichte permanent verbessert.

Entwicklung

Die modernen Technologien erlauben es den Zahnärzten, nicht nur Teile des Zahns wiederherzustellen oder ihn vollständig zu ersetzen, sondern auch die Natürlichkeit des Lächelns zu bewahren. Muscheln, die früher anstelle des ausgefallenen Zahns in den Mund hinterlegt wurden, ersetzen die Spezialisten heute nahezu schmerzlos durch Metall-, Kunststoff- und Keramikmaterialien. Moderne Technik erlaubt es, Teile eines Zahns durch Kronen wiederherzustellen, Schäden mit Zahneinlagen zu verbergen, die Funktionalität durch Brücken zu normalisieren oder die Zahnreihe über Implantate und Prothesen vollständig zu ersetzen. Sie sollten sich aber für den Fall des Falles überlegen, wie der beste Zahnersatz aussehen sollte, wenn Sie sich einen auswählen könnten. Ihr Zahnarzt ist sicherlich die perfekte Person, um darauf zu antworten! Bevor Sie sich jedoch an ihn wenden, versuchen wr, Ihnen zu helfen und Ihr Wissen über Zahnersatz zu erweitern.

Unsere Zahnarztdatenbank enthält über 2700 zahnärztliche Kontakte, die mit verschiedenen Zahnersatzarten arbeiten. Testen Sie unseren Service-Filter und finden Sie den Zahnarzt, der perfekt zu Ihren Bedürfnissen passt.

Zahnersatz: Was ist das?

Zunächst einmal sollten Patienten nicht durch das Wort «Prothese» erschreckt werden. In der Stomatologie ist es nämlich der Zahnersatz, der das Erscheinungsbild attraktiver macht, weil künstliche Zähne mittlerweile perfekter aussehen, als die natürlichen.

Der Zahnersatz ist eine Zahnstruktur um Zähne zu ersetzen. Prothesen stellen die originäre Anatomie und Physiologie des Zahnsystems wieder her und sorgen für ein schönes Lächeln. Optimal angefertigter Zahnersatz verursacht keine Unannehmlichkeiten und der Patient nimmt ihn fast sofort als seine eigenen Zähne wahr.

Zahnprothesen werden sowohl bei vollständig als auch bei teilweise fehlenden Zähnen eingesetzt. Der prothetische Prozess besteht ausfolgenden Schritten.

Vorbereitung zur Protesierung
Abdrucknahme

Welcher Zahnersatz ist der beste?

Die moderne orthopädische Zahnmedizin bietet eine Vielzahl von Zahnersatzlösungen aus den unterschiedlichsten Materialien an. Es gibt auch verschiedene Formate an Prothesenkonstruktionen. Im Allgemeinen kann die Zahnprothese herausnehmbar oder festsitzend sein. Die herausnehmbaren Varianten können sowohl bei vollständig als auch bei teilweise fehlenden Zähnen eingesetzt werden.

herausnehmbarer Zahnersatz

Ein herausnehmbarer Zahnersatz kann vom Patienten selbst eingesetzt oder entfernt werden. Die Prothese kann problemlos hygienisch behandelt werden, wenn sie einmal herausgenommen wurde. Das ist sowohl der Vorteil als auch der Nachteil dieser Konstruktion. Die Zähne werden gesäubert und Speisereste entfernt – das ist der positive Effekt. Zuerst erscheint es belastend, aber später wird dieses Vorgehen zur Gewohnheit.

Die festsitzenden Zahnersätze sind fix verankert und ihre Reinigung unterscheidet sich nicht vom alltäglichen Zähneputzen. Mittlerweile ist dies die optimale Option für Zahnersatz, speziell, wenn es um die Wiederherstellung einzelner Zähne geht.

festsitzender Zahnersatz

Festsitzenden Zahnersatz: Welche sind besser?

Betrachten wir die Unterschiede bei festsitzendem Zahnersatz.

Zahnkronen

Die Krone reproduziert die anatomische Form des Zahnes und ermöglicht die Wiederherstellung der Kaufunktion. Die Prothese wird auf dem beschädigten Zahn befestigt und lässt keine weitere Zerstörung zu. Kronen können einzeln und im Bündel eingesetzt werden – diese Konstruktion wird als Zahnbrücke bezeichnet.

Mehr über Materialien für Zahnkronen erfahren Sie hier. Lassen uns nun definieren, wofür jedes Material am besten geeignet ist.

metall_icon

Metallkronen werden aus Gold, Silber, Titan oder Legierungen dieser Metalle hergestellt.

Metallkronen sind die beste Zahnersatz-Option:

  • Für Milchzähne, um die natürliche Zahnbildung zu erhalten.
  • Um den Status aufzuwerten (dies betrifft vor allem Betroffene in Asien und Afrika).

Die wichtigsten Vorteile und Nachteile der Metallkrone:

  • sehr langlebig
  • Sie ist relativ günstig
  • Lebensdauer – mindestens 15 Jahre
  • das Metall funkelt sichtbar im Mund, heutzutage nicht sehr modisch
  • eine Krone aus Gold ist teuer
Metall-Keramik Kronen

Metall-Keramik Kronen enthalten eine Metallbasis und eine keramische Beschichtung.

Sie sind die beste Zahnersatz-Option:

  • für die Prothetik von Frontzähnen (Gold, Platin oder Palladium sorgen für natürliche Gelbfärbung und Festigkeit).

Die wichtigsten Vorteile und Nachteile der Metall-Keramik Krone:

  • lange Lebensdauer – bis zu 15 Jahren
  • sieht fast wie ein «natürlicher» Zahn aus
  • das Metall unter der Keramikschicht macht die Krone undurchsichtig. Das ist unkritisch. Wenn sie jedoch auf die Kauzähne gesetzt wird, ist sie auf den Vorderzähnen sichtbar
keramik_icon

Das Aussehen der Krone aus Presskeramik (oder Metallfreie Keramikkrone) ähnelt einem normalen, gesunden Zahn maximal. Selbst im Gegenlicht sieht eine solche Krone wie ein natürlicher Zahn aus.

Sie sind die beste Zahnersatz-Option:

  • um das Hollywood-Starlächeln zu schaffen.

Die wichtigsten Vorteile und Nachteile der Metallfreie Keramikkrone:

  • Natürlichkeit und Schönheit
  • lange Lebensdauer – bis zu 15 Jahren
  • mögliche Fragilität der Krone, so dass sie nicht auf die Kauzähne aufgesetzt wird
  • hoher Preis
porzellan_icon

Hightech-Metalloxid-Kronen sind Zahnkronen aus Zirkoniumdioxid und Aluminiumoxid. Sie verfügen über superästhetische Eigenschaften.

Sie sind die beste Zahnersatz-Option:

  • um die oberen Schneidezähne zu prothetisieren.

Die wichtigsten Vorteile und Nachteile der Hightech-Metalloxid-Krone:

  • hohe Haltbarkeit eines Materials
  • verursachen keine Allergien
  • lange Lebensdauer – bis zu 20 Jahre
  • Mit Hilfe von Kronen dieses Typs werden Brücken von grosser Länge hergestellt
  • Sie sehen «natürlich» aus: Dank der geringen Transparenz der Krone im Licht sind sie von echten Zähnen nicht zu unterscheiden
  • hohe Kosten, mehr als 2-mal teurer als Metallkeramik
Metall-Kunststoff-Kronen

Metall-Kunststoff-Krone basiert auf einer kostengünstigen Metalllegierung. Die beliebteste Option ist eine Kombination aus Nickel, Kobalt und Chrom. Von oben wird das Grundmaterial mit Kunststoff abgedeckt.

Sie sind die beste Zahnersatz-Option:

  • als provisorischer Zahnersatz – sie werden für die Zeit vor der Implantation des Zahnersatzes eingesetzt.

Die wichtigsten Vorteile und Nachteile der Metall-Kunststoff-Krone:

  • sehr niedrige Kosten
  • verkürzte Lebensdauer – 2 Jahre
  • nach einiger Zeit Farb- und Volumenänderung (Schwellungen)

Brückenförmiger fester Zahnersatz

Wenn mehrere Zähne fehlen, wird eine so genannte Brücke aus zusammengefassten Kronen verwendet. Je nach Installationsprozess gibt es verschiedene Arten.

Auf die eigenen Zähne aufgesetzt

Auf die eigenen Zähne aufgesetzt.
Bei dieser Verankerungsmethode wird die Brücke auf die verbleibenden Zähne montiert. Sie werden als Krone entwickelt, dann getestet und auf der Brücke «eingepasst». Anschliessend wird die Struktur fixiert.

Auf den Implantaten aufgesetzt.
Diese Methode der Montage einer Zahnbrücke unterscheidet sich von der vorherigen nur dadurch, dass die Brücke statt auf den eigenen Zähnen des Patienten auf verschraubten Metallimplantaten befestigt wird. In der Regel wird eine einzelne Krone auf einem einzigen Implantat befestigt. Beim Einsetzen einer Brücke werden mehrere verbundene Kronen auf zwei Implantaten befestigt.

Auf den Implantaten aufgesetzt
Adhäsive Brückenstruktur

Adhäsive Brückenstruktur.
Es handelt sich um eine Restauration eines Zahnes durch Befestigung der Prothese an den Nachbarzähnen. Dazu werden Glasfaser- und Kompositmaterialien und ein festes Gerüst verbunden. Die Nachbarzähne werden nicht bis zur Wurzel geschliffen, sondern erhalten lediglich kleine Leisten, an denen die Struktur befestigt wird. Diese Methode eignet sich für die Prothetik von Zähnen, die nicht am Kauprozess teilnehmen. Der Eingriff wird während einer Sitzung durchgeführt und ist wesentlich kostengünstiger als eine Implantation.

Dieser Zahnersatz-Typ ist jedoch nicht die beste Wahl. Die Nachbarzähne sind kariesgefährdet, weil ihre hygienische Behandlung kompliziert wird. Ausserdem kommt es an der prothetischen Stelle zu einem Knochenabbau.

Mikroprothetik

Diese Technologie beinhaltet die modernsten Möglichkeiten zur Wiederherstellung geschädigter Zähne.

Zahneinlagen

Zahneinlagen werden eingesetzt, wenn der Zahn stark zerstört ist und nur noch die Wurzel bleibt. Um diesen Zahn mit einer Zahnkrone wiederherzustellen, werden zunächst Wurzelinlays hergestellt. Sie bilden die Basis und können aus Silber-Palladium, Gold oder Zirkonium bestehen.

Veneers

Veneers sind dünne aber sehr starke Platten, die auf der Aussenfläche der Zähne aufgebracht werden. Sie beseitigen ästhetische Mängel und lassen perfekte Zähne entstehen. Im Allgemeinen werden sie aus Keramik oder Zirkoniumdioxid hergestellt.

Lumineers

Lumineers sind im Prinzip die gleichen Keramikveneers, jedoch dünner. In der Regel werden sie ohne vorherige mechanische Bearbeitung der Zähne auf den Zähnen befestigt. Das Ergebnis sind glatte und weisse Zähne.

Prothesen auf Microlocks

Prothesen auf Microlocks werden ohne Beschleifen der Nachbarzähne eingesetzt. Eine einzelne Krone oder Brücke wird mit Hilfe einer Mikroverriegelung auf ihnen befestigt, wobei sich ein Teil davon im Inneren des natürlichen Stützzahnes und der andere Teil in der Krone der Prothese befindet. In diesem Fall sind die Nachbarzähne im Gegensatz zu einer normalen Brücke nur minimal beeinträchtigt.

Der beste Zahnersatz in der Mikroprothetik sind Veneers und Kronen.

Welche Arten von herausnehmbarem Zahnersatz gibt es?

Prothesen dieser Art helfen bei der Lösung von Problemen, die mit festen Strukturen nicht zu bewältigen sind. Sie sind in zwei grosse Gruppen unterteilt:

Teilweise herausnehmbarer Zahnersatz

Solche Prothesen werden an der Gingiva und den eigentlichen Zähnen befestigt.

Acrylprothesen

Acrylprothesen sind am weitesten verbreitet, sehr leicht und haben einen annehmbaren Preis. Beim Einsetzen hören Sie kein Knirschen – sie werden mit speziellen Haken befestigt. Das Material ist Acrylplastik, das keine Kontraindikationen aufweist.

Acrylfreier Zahnersatz

Acrylfreier Zahnersatz – hergestellt aus Acrylharzen, die das Zahnfleisch nicht reizen. Im Gegensatz zu den bisher besprochenen Prothesen verteilen diese Varianten die Kaubelastung gleichmässiger, verfügen über höhere Festigkeit und sitzen eng an der Gingiva. Verfügt der Patient noch über eigene Zähne, wird die Prothese mit Gummihaken an diesen befestigt. Wenn der Patient keine eigenen Zähne mehr hat, wird die Konstruktion nach Art eines Saugnapfes befestigt. Acrylfreie Prothesen werden für Kinder empfohlen, die 1-2 Jahre zuvor ihre Milchzähne verloren haben.

Nylon-Prothesen

Traditionelle Nylon-Prothesen haben ihre Wirksamkeit nur bei der Versorgung kleinerer Segmente einer Zahnreihe bewiesen. Sind keine Zähne vorhanden, sind sie nicht geeignet. Denn sie sind zu elastisch und verteilen die Kaubelastung nicht richtig. Dadurch verkümmert der Knochen und der Alveolarkamm, die sie halten. Grösster Nachteil ist, dass solche Prothesen nicht billig sind und später nicht mehr angepasst werden können.

Bügelprothese

Bügelprothese sind gegossene Metallgerüste, die künstliche Zähne enthalten. Die sind mit einer Kunststoffschicht überzgen. Die Metallkonstruktion ermöglicht eine gleichmässige Verteilung der Kaubelastung. Im Vergleich zu den oben genannten Strukturen nimmt die Prothese weniger Platz in der Mundhöhle ein und kann mit Haken, Mikroverriegelungen oder Teleskopkronen versehen werden.

In der Kategorie der teilweise herausnehmbaren Prothesen sind die besten Acrylfreien (für den temporären Gebrauch) und Bügel Zahnersatz (für den permanenten Gebrauch).

Vollständig herausnehmbarer Zahnersatz

Ein herausnehmbarer Zahnersatz ist die Rettung für die Betroffenen, die ihre Zähne vollständig verloren haben. Er besteht aus einem Grundgerüst mit Zähnen aus Materialien, die der Patient selbst auswählt.

Zahnersatz-Materialien

Die meisten Zahnärzte halten Nylon wegen seiner Hypoallergenität für das beste Material für herausnehmbaren Zahnersatz.

Die Prothese wird unter Berücksichtigung individuellen Physiologie der Mundhöhle des Patienten angefertigt und setzt eine zuverlässige Fixierung der Konstruktion voraus. Wenn die primäre feste Fixierung im Laufe der Zeit leicht geschwächt wird, können Saugnäpfe oder ein spezieller Creme-Korrektor erforderlich sein.

Die Saugnapfstruktur ist eine elastische Prothese, die dem Zahnfleischsaum folgt und buchstäblich dort eingesaugt wird.

Die Fixierung mit einer Creme lässt die Prothese stabil bleiben. Die Creme wird auf die Oberfläche der Prothese aufgetragen, bevor sie auf das Zahnfleisch gelegt wird.

Die moderne zahnärztliche Orthopädie bietet viele Möglichkeiten für die Zahnprothetik. Im Falle eines totalen oder teilweisen Zahnverlustes ist es immer noch möglich, eine Lösung zu finden. Das Wichtigste ist, einen erfahrenen Zahnarzt zu finden.

6163

Verwandte Artikel