Ästhetische Zahnprobleme

TOP 7 der häufigsten ästhetischen Zahnprobleme

- 14 Min Lesezeit

Gesunde Zähne gelten heute als Standard: Mit Schmerzen oder bei anderen Problemen mit den Zähnen geht der Betroffene heutzutage umgehend zum Zahnarzt. Doch immer häufiger rücken ästhetische Probleme mit den Zähnen in den Vordergrund. Das steigende Anforderungsprofil der Menschen an ihr Aussehen lässt sie in diesem Zusammenhang nicht nur über Gesundheitsfragen nachdenken, sondern auch, wie ihr Lächeln wirkt. Zahnverfärbungen, Zahndefekte oder fehlende Zähne werden immer häufiger als ein visuelles Problem wahrgenommen – obwohl damit auch viele praktische bzw. gesundheitliche Schwierigkeiten verbunden sein können. Und man sollte derartige ästhetischen Unvollkommenheiten nicht unterschätzen: Ein nicht perfektes Lächeln kann ein kleines Problem bedeuten – aber es zu ignorieren kann schwerwiegende Folgen haben. In unserem Artikel haben wir die Top 7 der häufigsten ästhetischen Zahnprobleme aufgeführt, die von den Patienten genannt wurden. Lesen sie weiter und erfahren Sie, wie man sie lösen kann und warum es so wichtig ist, die Behandlung nicht zu verschieben.

#7 Zahnlücke

Zahnlücke - Statistik

37% der Zahnkliniken verzeichneten in den letzten sechs Monate mindestens einen Patienten mit diesem Problem

Zahnlücken werden auch als Diastema genannt. Es handelt sich dabei beispielsweise um die Zahnlücke, die zwischen den Schneidzähnen oder Trema – also zwischen den Backenzähnen oder anderen Zähnen – auftreten. Wer als Kind häufig an Stiften oder Nägeln gekaut hat, kennt möglicherweise dieses Problem. Weitere Gründe können sein:

  • Fehlende Harmonie zwischen Zähnen und Kiefer
  • Lippenbändchendefekt
  • Fehlerhafte Platzierung der Zahnknospen
  • Pathologie des Zahnwachstums
  • Komplikationen bei Zahnextraktion nach Parodontitis
  • abnormer Schluckreflex

Eine Lücke zwischen den Zähnen kann erblich bedingt sein. Zahnärzte erkennen dieses Problem häufig bei Müttern und ihren Kindern.

Eine Zahnlücke ist nicht nur ein ästhetisches Problem. Sie kann oft die Ursache für Bissprobleme, Legasthenie oder andere Zahnprobleme sein. Sollte Ihr Zahnarzt dieses Problem erkennen, wird er Ihnen folgende Behandlungsweisen anbieten:

Behandlung der Zahnlücken

Sollte Ihr Diastema keine Bedrohung darstellen, machen Sie es zu Ihrem Highlight. Madonna ist dafür zurm Trendsetter geworden.

#6 Schwarze Zähne

Schwarze Zähne - Statistik

39% der Zahnkliniken verzeichneten in den letzten sechs Monate mindestens einen Patienten mit diesem Problem

Ein schwarzer, also Toter Zahn, hat viele Ursachen, wie beispielsweise:

  • Fluorose (Fluoridüberschuss im Körper)
  • Hypoplasie des Zahnschmelzes (Mangelerscheinung)
  • Erosion (Ausdünnung) des Zahnschmelzes
  • Krankheiten der inneren Organe
  • Rauchen
  • Tee, Kaffee oder andere verfärbende Produkte

Bei Kindern verdunkeln sich Milchschneide- und Backenzähne am häufigsten wegen eines Unfalls oder einer Entzündung der Pulpa.

Schwarze Zähne können sowohl harmlos als auch sehr gefährlich sein. Nicht umsonst werden sie als tote Zähne bezeichnet! Wenn bei Ihnen schwarzen Verfärbungen auftreten sollten Sie nicht zögern, sondern sofort den Zahnarzt aufsuchen. Sie wissen nicht, wo Sie den passenden Spezialisten finden? Schauen Sie unter zahnarzt-search.ch!

Nur ein Zahnarzt kann nach einer gründlichen Analyse die Ursache eines schwarzen Zahns diagnostizieren. Sollte sich herausstellen, dass es sich um eine falsche Wahrnehmung handelt und nicht krankhaft ist können Sie das Phänomen unter Umständen sogar selbst entfernen. Hier ist eine Checkliste, was man tun kann.

Checkliste zur Vermeidung von schwarzen Zähnen

  • Zahnarzt aufsuchen
  • Lebensmittel mit Farbstoffen vermeiden
  • Rauchen aufgeben oder zumindest reduzieren
  • Zahnpasta mit mässiger oder sehr geringer Abrasivität verwenden
  • Bleaching-Produkte verwenden (Gel, Streifen, Stifte)

Was kann der Zahnarzt gegen einen geschwärzten Zahn unternehmen?

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Dieses Verfahren bietet sich an, wenn das Problem durch die Bildung von Zahnstein oder Plaque durch Rauchen besteht.

Endo-Aufhellung

Endo-Aufhellung

Bietet sich an, wenn ein Problem mit dem Zahnnerv vorliegt. Der Zahnarzt poliert und behandelt den Zahnkanal. Anschliessend füllt er den Zahn.

Veneers

Veneers

Weisse Onlays werden häufig eingesetzt, um visuelle Eindrücke zu kaschieren – vor allem, wenn andere Methoden keine Ergebnisse gebracht haben. Lesen Sie mehr hier.

Zahnkronen

Zahnkronen

Ist der Zahnschmelz sehr dünn und der Zahn kann nicht gerettet werden kann, setzt der Zahnarzt eine Keramikkrone ein. In diesem Fall kann die Farbe problemlos korrigiert werden. Ein Zahn mit Krone unterscheidet sich nicht von den anderen. Mehr über die unterschiedlichen Formen von Zahnkronen.

#5 Zahnfleischlächeln

Zahnfleischlächeln - Statistik

44% der Zahnkliniken verzeichneten in den letzten sechs Monate mindestens einen Patienten mit diesem Problem

Sollte Ihr oberes Zahnfleisch beim Lächeln um mehr als 2 Millimeter vorstehen, haben Sie dieses Problem nicht allein. Etwa eine Milliarde weitere Menschen – und damit rund 15% der Weltbevölkerung – vereint das gleiche Merkmal. Bereitet Ihnen Ihr Zahnfleischlächeln ästhetisches Unbehagen, sollten Sie einen Zahnarzt aufsuchen. Dies ist besonders wichtig, bevor es zu psychologischen Problemen führt – insbesondere bei Kindern. Das Problem ist heilbar. Sie können selbst entscheiden, bei wem Sie dafür bezahlen möchten – beim Zahnarzt oder beim Psychologen.

Ihr Arsenal an Optionen umfasst:

  • Botox-Injektionen im Nasolabialbereich
  • Lippenvergrösserung
  • Frenuloplastik (Ausschneiden des Oberlippenbändchens)
  • Laser-Korrektur
  • Zahnspange
  • Veneers
  • Korrektur (Vernähung) der zirkulären Gesichtsmuskeln (Gesichtschirurgie).

Wenn Sie eine qualitative Aufwertung Ihres Lächelns wünschen, sollten Sie sich an einen zuverlässigen Spezialisten wenden. Mit ein paar Klicks finden Sie unter unseren 2 700 Zahnärzten genau den Richtigen für Sie.

#4 Zahndefekte

Zahndefekte - Statistik

46% der Zahnkliniken verzeichneten in den letzten sechs Monate mindestens einen Patienten mit diesem Problem

Dieses Zahnproblem wird in der Regel durch einen Unfall verursacht. Zahnverletzungen können zu Frakturen, Verrenkungen, Spänen, Fissuren und anderen gefährlichen Zahndefekten führen. Verletzungen wie Intrusion oder Kronenfrakturen sollten im Idealfall noch am selben Tag von einem Zahnarzt behandelt werden.

Ist ein Zahn verletzt, rufen Sie umgehend den zahnärztlichen Notdienst an. Alle Telefonnummern – nach Kantonen aufgelistet – finden Sie hier .

Auch Probleme mit den Weisheitszähnen zählen zu den Zahndefekten. Ein unnormales Wachstum, eine hohe Erosion (Abnutzung), die Beeinträchtigung der Nachbarzähne oder des gesamten Gebisses können Ihre Gesundheit schädigen. Lesen Sie hier mehr über die Auswirkungen von Zahnproblemen auf Ihre inneren Organe.

Zahndefekte

#3 Zahnverfärbung

Zahnverfärbung - Statistik

50% der Zahnkliniken verzeichneten in den letzten sechs Monate mindestens einen Patienten mit diesem Problem

Dieses ästhetische Zahnproblem kommt sehr häufig vor. Es kann sich um einen leichten gelblichen Zahnbelag handeln, den man mit einer gründlichen Reinigung mit fluoridhaltiger Zahnpasta entfernen kann. Aber die gelbe oder braune Zahnfarbe kann sich auch festgesetzt haben.

Als erste Massnahme empfiehlt sich die professionelle Zahnreinigung.

Ist die Gelbfärbung anschliessend nicht verschwunden (meist aufgrund von Rauchen oder Medikamenteneinnahme), erwartet Sie eine PZR-Sitzung bei Ihrem Zahnarzt. Innerhalb von nur einer Stunde entfernt der Zahnarzt sämtliche angesammelten Zahnbeläge sowie den Zahnstein, stärkt dabei den Zahnschmelz und heilt das Zahnfleisch. Sie müssen lediglich 2 Stunden pro Jahr investieren, um Zahnerkrankungen vorzubeugen und Ihr Lächeln gesund zu halten.

Zahnverfärbungen sind nicht immer nur mit Plaque oder Zahnstein verbunden. Viele Patienten sind häufig unzufrieden mit ihrer natürlichen Zahnschmelzfarbe. Obwohl der Trend mittlerweile in Richtung „Natürlichkeit“ vorherrscht, erfreut sich die Zahnaufhellung nach wie vor grosser Beliebtheit. Häufig wird versucht, die Zähne daheim aufzuhellen, da dafür mittlerweile viele unterschiedliche Produkte angeboten werden. Doch wenn alles andere fehlschlägt, sollten Sie sich dringend an einen Spezialisten wenden. Lesen Sie in diesem Artikel mehr über Methoden der Zahnaufhellung zu Hause oder beim Zahnarzt.

Eine Zahnaufhellung ist nur bei gesunden Zähnen möglich. Sollten Sie Karies, Parodontitis oder ein Loch im Zahn haben, müssen Sie dies zuerst behandeln.

#2 Fehlender Zahn

Fehlender Zahn - Statistik

53% der Zahnkliniken verzeichneten in den letzten sechs Monate mindestens einen Patienten mit diesem Problem

Haben Sie wegen eines Unfalls oder eines anderen ungewöhnlichen Vorfalls einen Zahn verloren, kann der Zahnarzt diesen Zahn wieder einsetzen. Legen Sie den Zahn in H-Milch oder den eigenen Speichel ein und suchen so schnell wie möglich einen Spezialisten auf.

Tritt eine Wurzel- oder Zahnfleischerkrankung auf, kann der Zahnarzt Ihnen sogar den Rat erteilen, den Zahn entfernen zu lassen. Damit soll die Ausbreitung einer möglichen Krankheit gestoppt werden.

Auch bei Kindern unter 5 Jahren können vergleichbare Zahnprobleme auftreten. In diesem Fall plädieren die Zahnärzte für einen speziellen Zahnersatz. Diese sorgen dafür, dass das Kind das normale Kauverhalten beibehält, bis die neuen Zähne nachgewachsen sind.

Fällt ein Zahn in diesem Alter aus, setzen die Zahnärzte in den meisten Fällen ein Implantat ein. Damit wird eine Krone in der Farbe der umgebenden Zähne installiert.

Sollten Sie Ihre Schneidezähne verloren haben, ist die Gefahr eines Fehlbisses besonders gross. Sie müssen das Implantat (Krone oder Brücke) so schnell wie möglich einsetzen lassen, um die Belastung der Zähne auszugleichen.

#1 Gebissanomalien

Gebissanomalien - Statistik

54% der Zahnkliniken verzeichneten in den letzten sechs Monate mindestens einen Patienten mit diesem Problem

Eine harmonische Ausrichtung der Zähne war schon immer beliebt. Seit 2021 hat sich die Zahnkorrektur daheim sogar zum Trend entwickelt.

Schliesslich möchte jeder ein gleichmässiges Lächeln!

Ein perfekter Biss ist nicht nur schön, sondern beugt auch anderen Problemen vor. Darunter beispielsweise

  • eine ästhetische Störung des Gesichtsovals
  • die Unfähigkeit, den Mund normal zu öffnen oder zu schliessen,
  • eine ungleichmässige Abnutzung des Zahnschmelzes,
  • Karies- und Parodontalerkrankungen,
  • Schäden an der Mundschleimhaut,
  • Atembeschwerden und Schnarchen

Kindern unter 13 Jahren, die bis zu dem Zeitpunkt noch keinen Biss entwickelt haben, wird empfohlen, einen harten Kappa oder Trainer zu tragen. Sie helfen, den Biss zu formen und zu sichern.

ältere Kindern

Bei älteren Kindern installieren Zahnärzte normalerweise Metallspangen.

Erwachsene

Erwachsene können durchsichtige Zahnspangen (Aligner), Keramikspangen oder Lingualspangen verwenden. In komplizierten Fällen benötigen die Patienten einen chirurgischen Eingriff.

Wenn Sie mehr über Bissprobleme und deren Behandlung erfahren möchten, lesen Sie unsere Artikel Zahnspangen für Erwachsene und Kinder. Wo liegen die Unterschiede? und Durchsichtige Zahnspangen (Aligner) für Erwachsene

Der Perfektion sind keine Grenzen gesetzt!

Zahnärzte optimieren jedes Jahr ihre Behandlungsmethoden. Damit die Zähne ihrer Patienten von Jahr zu Jahr gesünder werden.

Und obwohl die Zahl der Besuche mit Zahnproblemen jedes Jahr zunimmt, wächst gleichzeitig die Zahl der glücklichen Menschen mit einem breiten schneeweissen Lächeln.

Wir hoffen, dass Sie dazugehören 😇

5761

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Verwandte Artikel

0
Kommentieren Sie diesen Artikel.x
()
x